Demenzkonzepte

Inklusion heißt Veränderung: Neue Konzepte für die Arbeit mit Menschen mit Demenz bewegen sich stets in Wechselbeziehungen zu ihren jeweiligen gesellschaftlichen Kontexten und wirken auf diese ein.

Sie bedeuten immer auch eine Kritik gesellschaftlicher Normen und Werte und gesundheitspolitischer Rahmenbedingungen.