Sprache und soziale Praxis

Zwischen unserer Sprache, unserer Wahrnehmung und unserem Handeln besteht ein enger Zusammenhang, auch in der Arbeit und Begegnung mit Menschen mit Demenz.

Bei der Frage, ob wir innerhalb unseres Sprachgebrauchs von “Behinderten” oder Menschen mit Behinderung sprechen, von “Dementen” oder aber von Menschen mit Demenz, geht es keineswegs nur um die bloße sprachliche Nuance.

Sie verweist vielmehr auf unsere Einstellungen, unsere Haltung und eigene soziale Praxis.