Tagesstruktur

Die in pflegerischen Konzepten gern hervorgehobene Wichtigkeit der Gewährleistung einer „verlässlichen Tagesstruktur“ bedeutet in der Realität vieler Pflegeeinrichtungen eine Anpassung des Lebensalltags von Menschen mit Demenz an die eigenen Arbeitsroutinen und Abläufe.

So bestimmen oft rein funktionale Aspekte, strukturelle Vorgaben und ökonomische Interessen der Einrichtungsträger über Tagesablauf und Alltagsnormalität in den Einrichtungen, nicht aber die Bedürfnisse der dort lebenden Menschen.

Eine individuelle und von Menschen mit Demenz als verlässlich erfahrbare Alltagsstruktur und Alltagsbegleitung aber setzt voraus, sich von einengenden starren Abläufen und Strukturen in der Praxis zu lösen und bereit zu sein, neue Wege zu gehen.