Pflege und Politik

Eine Politik und Gesellschaft, die nicht willens ist, die Kosten eines humanen Gesundheitssystems zu tragen, wird versuchen, bestehende Missstände zu leugnen und bestehende Lasten auf die Pflegenden, die Pflegebedürftigen selbst und deren Angehörige abzuwälzen.

Sie wird Ihre gesundheitspolitischen Entscheidungen weder an den grundlegenden Bedürfnissen von Menschen orientieren, noch an praxisbasierten und ethisch begründeten Konzepten für die Pflege, sondern an den Regeln des Marktes.

So entsteht bereits hier die gesellschaftliche Grundlage und die kulturelle Basis für das, was wir in der Realität und Praxis von Pflegeeinrichtungen an negativer Interaktion im Umgang mit Menschen mit Demenz beobachten können.